Startseite
Ziele des Projekts
Neuigkeiten
Aktivitäten
Zielgruppen
Informationsverbreitung
Projektpartner
Kontakt - Impressum
Verwandte Projekte
Internationale SKINT Webseite
Besuchen Sie uns auf Linkedin
Bescuchen Sie uns auf Facebook

SKINT-Projekt erfolgreich abgeschlossen!

Das SKINT-Projekt wurde im September 2012 beendet. Gerne können Sie diese Website weiterhin durchstöbern. In der Rubrik „Rückblick“ erhalten Sie Informationen über vergangene Aktivitäten. In der Kategorie „Informationsverbreitung“ finden Sie Präsentationen verschiedener Veranstaltungen sowie Veröffentlichungen, wie zum Beispiel die SKINT-Publikationen Water Series I und Water Series II.

Bitte beachten Sie, dass diese Website nicht mehr aktualisiert wird. Sie erreichen uns jedoch weiterhin unter den Kontaktdaten, die Sie hier auf der Seite finden.

Wir möchten uns im Namen aller SKINT Partner beim Europäischen Interreg IV B Nordseeprogramm für die Teilförderung bedanken!

Hintergrund des Projekts

Die europäische Wasserrahmenrichtlinie (Water Framework Directive - WFD) und Flutrichtlinie (Flood Directive - FD) beinhalten klare Ziele hinsichtlich der Verbesserung der Wasserqualität und der Regulierung der Wassermenge innerhalb der EU. In Anbetracht von Klimaveränderungen und Verstädterung üben diese einen immer stärker werdenden Druck auf die Wasserwirtschaft aus, insbesondere in Stadtgebieten.

Innerhalb der Nordseeregion werden Boden- und Oberflächenwasserprobleme in Stadtgebieten traditionell durch die Optimierung von innovativen technischen Ansätzen gelöst. Der Trend zu einer zunehmend integrierten Herangehensweise in der städtischen Entwicklung, bei der viele verschiedene Fachbereiche eingebunden werden müssen, erfordert jedoch eine neue Herangehensweise in Bezug auf Wasserwirtschaft und Wassermanagement.

Innovative Lösungen in Bezug auf Wasser sind durchaus verfügbar, sie werden jedoch mangels interdisziplinärer Zusammenarbeit nur selten realisiert. Es ist deshalb notwendig, das Bewusstsein über die neuen Anforderungen und Rollen der verschiedenen beteiligten Bereiche zu schaffen und Synergien innerhalb der Fachrichtungen zu kreieren. Aus diesem Grund wurde das Projekt „North Sea Skills Integration and New Technologies“ (SKINT) ins Leben gerufen.

Das Projekt führt anhand interdisziplinärer und transnationaler Ansätze zu nachhaltigeren Antworten auf Probleme, die mit Wassermanagement und wirtschaftlicher Regenerierung verbunden sind. In diesem Zusammenhang ist das „Training“, also Bildung und Fortbildung aller Beteiligten dringend erforderlich. Hochschulen wie etwa die HAW Hamburg und weitere internationale Universitäten übernehmen hier eine Schlüsselfunktion.

NSG Heuckenlock © Heike Markus-Michalczyk
NSG Heuckenlock - Bunthäuser Spitze © Mediaserver Hamburg
Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg